Schüler

An unserer Schule wird viel Wert auf Bewegungsmöglichkeiten unserer Schüler gelegt. Es gibt deshalb zwischen den Stunden aktive Bewegungspausen im Freien, die jedoch ohne Aufsicht sind. Sind die Schüler in dieser Situation versichert?

Während der Pausen besteht innerhalb des Schulbereichs grundsätzlich gesetzlicher Unfallschutz. Dies gilt auch dann, wenn keine oder eine nur unzureichende Beaufsichtigung der Schüler erfolgt.

Sind Schüler auch während einer Freistunde versichert?

In unterrichtsfreien Zeiten (sog. Freistunden) besteht Versicherungsschutz sofern die Schüler sich bis zur Fortsetzung des Unterrichts im Schulbereich aufhalten. 
Der Versicherungsschutz hängt von den konkreten Umständen des Einzelfalls ab. Grundsätzlich ist der Schüler im Nahbereich der Schule versichert, wenn nicht das Verhalten bzw. die Tätigkeit des Schülers gegen einen ursächlichen Zusammenhang zu dem Schulbesuch stehen.

Sind Schüler bei allen Schulfesten versichert?

Das Schulfest unterliegt dem Unfallversicherungsschutz. Es muss jedoch unter Leitung und Verantwortung der Schule stehen. Von den Schülern selbst organisierte Schulfeste sind auch dann nicht versichert, wenn Lehrer zeitweise daran teilnehmen.

Steht Förderunterricht in Förderklassen oder -gruppen unter Versicherungsschutz?

Sobald der Förderunterricht als schulische Veranstaltung durchgeführt wird, sind die teilnehmenden Schüler versichert. Bei Förderunterricht in außerschulischen Institutionen bzw. welche nicht unter dem organisatorischen Verantwortungsbereich der jeweiligen Schule stehen, ist der gesetzliche Versicherungsschutz zu verneinen.

Sind Eltern versichert, wenn sie bei Schulausflügen aushilfsweise Aufsichtstätigkeiten verrichten?

Sofern einzelne Eltern von der Schule beauftragt werden, solche Aufsichtstätigkeiten oder sonstige Hilfsdienste während einer schulischen Veranstaltung (z. B. Ausflüge, Wanderungen, etc.) zu übernehmen, sind sie dabei unfallversicherungsrechtlich geschützt.

Mein Kind hat nach einem Schulunfall einen Gehgips. Werden in solchen Fällen allgemein entstehende Fahrtkosten (z. B. auch Taxikosten) durch die Unfallkasse Hessen übernommen?

Fahrtkosten zwischen Wohnung und Schule können nur übernommen werden, wenn aufgrund der Unfallfolgen eine voraussichtliche Unterbrechung des Unterrichts von mehr als vier bis sechs Wochen eintritt. Bitte nehmen Sie in einem solchen Fall mit uns Kontakt auf.

Sind Elternvertreter gesetzlich unfallversichert?

Elternvertreter, die nach den Schulvorschriften gewählt werden, sind bei der Ausübung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit für die Schule unfallversichert.

Sind Schüler versichert, wenn sie vor Unterrichtsbeginn zur Betreuung in die Schulen gebracht werden?

Die Schüler stehen auch unter Versicherungsschutz, wenn sie an Betreuungsmaßnahmen teilnehmen, die unmittelbar vor oder nach dem Unterricht von der Schule bzw. im Zusammenwirken mit dieser durchgeführt werden.

Besteht Versicherungsschutz während eines Schulpraktikums?

Die verpflichtenden Praktika von hessischen Schülern, die meistens am Ende der Sekundarstufe I stattfinden, sollen eine Hilfestellung zur Berufsorientierung bieten. Diese Praktika sind als Schulveranstaltung gesetzlich unfallversichert. Zuständig ist die Unfallkasse Hessen. 

Auch Praktika im Ausland sind nach Schulrecht möglich und können unter Versicherungsschutz stehen. In einem solchen Fall setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, so dass im Vorfeld der Versicherungsschutz geklärt werden kann. 

Ferienpraktika (Ferienjobs) von Schülern sind ebenfalls versichert. Hier ist jedoch die Berufsgenossenschaft des Praktikumsbetriebes zuständig.

Sind Austauschschüler versichert?

Ein ausländischer Austauschschüler ist in der Regel während seines Aufenthaltes in Deutschland nicht versichert. Er ist grundsätzlich über den Versicherungsschutz seines Heimatlandes abgesichert. Nur ausnahmsweise kann gesetzlicher Unfallversicherungsschutz bestehen, wenn eine vollständige Integration in den Unterricht der inländischen Schule erfolgt (z. B. in Form von Mitschreiben von Klassenarbeiten, Benotung, etc.). 

Demgegenüber sind deutsche Schüler, die an einem schulischen Austauschprogramm teilnehmen und im Klassenverband ins Ausland fahren, nach deutschem Recht auch im Ausland versichert. Zusätzlich werden eine private Auslandsreisekrankenversicherung und eine Europäische Krankenkassenkarte (EHIC) empfohlen; letztere stellt die jeweils zuständige Krankenkasse des Schülers aus.

Sind Schüler bei der Teilnahme an Schulfahrten versichert?

Wenn es sich bei der Schulfahrt um eine schulische Veranstaltung handelt, sind die Schüler bei dieser Teilnahme (auch im Ausland) versichert. Die Schule muss also die Fahrt planen, organisieren, durchführen und beaufsichtigen.

Was sind schulische Veranstaltungen?

Schulische Veranstaltungen stehen im engen Zusammenhang mit dem Schulbesuch und fallen in den organisatorischen Verantwortungsbereich der Schule. Solche Veranstaltungen sind in der Regel in den Lehrplan aufgenommen. Darüber hinaus kann es jedoch im Rahmen von Projektunterricht, Arbeitsgemeinschaften oder erweiterten Bildungsangeboten einzelne Veranstaltungen geben, die vom Schulleiter ausdrücklich zur schulischen Veranstaltung erklärt werden. 

Die Entscheidung, ob eine schulische Veranstaltung stattfinden soll, wie sie im Einzelnen ausgestaltet wird, ob sie verbindlich ist oder nicht, etc. ist nach Abwägung aller Umstände nach pädagogischem Ermessen von der Schulleitung zu treffen. Grundvoraussetzung ist ein Bezug zu den Aufgaben der Schule, also zu Erziehung und Unterricht. Es kann sich um Veranstaltungen handeln, die den Unterricht sachlich ergänzen, erweitern, unterstützen oder verdeutlichen. Es können aber auch Maßnahmen sein, die vorwiegend der Erziehung dienen oder das Schulleben bereichern sollen. Nur wenn ein innerer Zusammenhang mit der Unterrichts- und Erziehungsarbeit der Schule gegeben ist, darf die Veranstaltung zu einer schulischen erklärt werden. Es ist also nicht möglich, jegliches Ereignis zur Schulveranstaltung zu erklären.

Sind Schüler versichert, wenn sie sich z. B. in einer Bäckerei etwas zu Essen für die Pause kaufen?

Essen und Trinken sowie der Einkauf von Nahrungsmitteln sind allgemein dem persönlichen und somit unversicherten Lebensbereich zuzurechnen.
Aber: Die Wege von der Schule zum Einkauf von Lebensmitteln zum alsbaldigen Verzehr und zurück sind versichert. Sie dienen im Wesentlichen dazu, die Arbeitskraft (Schulfähigkeit) des Versicherten zu erhalten und es ihm damit zu ermöglichen, die schulische Tätigkeit fortzusetzen. Im Geschäft selbst besteht jedoch kein Unfallschutz.

Besteht Versicherungsschutz, wenn der Schüler für den Schulweg nicht den vorgesehenen Schulbus benutzt?

Der Schüler ist in der Wahl der Beförderungsmittel grundsätzlich frei. Der Weg zur Schule ist auch dann versichert, wenn er nicht in der gewohnten Weise zurückgelegt werden kann (z. B. zu Fuß, weil der Bus verpasst wurde).

Wie sieht der Versicherungsschutz aus, wenn Kinder von ihren Eltern zur Schule gefahren werden, obwohl auch ein Schulbus fährt?

Die Kinder sind auf dem unmittelbaren Hinweg zur Schule versichert. Dabei ist egal, wie der Weg zurückgelegt wird. Der fahrende Elternteil ist jedoch nur versichert, wenn er sich anschließend selbst auf den Weg zur eigenen Arbeitsstelle begibt, denn nur dann handelt es sich um eine geschützte Fahrgemeinschaft.

Wer ist im Bereich der gesetzlichen Schülerunfallversicherung versichert?

Der Gesetzgeber hat neben den Schülern allgemeinbildender und berufsbildender Schulen auch Kinder in Tageseinrichtungen (z.B. Kinderkrippen, Kindergärten und Horten), Kinder bei der Betreuung durch geeignete Tagespflegepersonen sowie Studierende an Hochschulen unter gesetzlichen Unfallversicherungsschutz gestellt.

Was versteht man unter einem Schulunfall?

Ein Unfall den ein Schüler infolge seines Besuches einer allgemeinbildenden oder berufsbildenden Schule erleidet, nennt man Schulunfall. Dasselbe gilt für den Unfall eines Schülers während der Teilnahme an Betreuungsmaßnahmen, die unmittelbar vor oder nach dem Unterricht stattfinden und zumindest im Zusammenwirken mit der Schule durchgeführt werden.