03.11.2017 - Außerkraftsetzung beschlossen

Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 44 "Müllbeseitigung"

Die Unfallverhütungsvorschrift (UVV) 44 "Müllbeseitigung" wurde 1979 erstmals in Kraft gesetzt und seither durch verschiedene Nachträge aktualisiert. 

Gemäß dem Leitlinienpapier "Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie" (GDA) vom 31. August 2011 werden die staatlichen Vorgaben, z. B. der Betriebssicherheitsverordnung, der Biostoffverordnung und des Arbeitsstättenrechts seitens der Unfallversicherungsträger durch anwenderfreundliche Branchenregeln ergänzt. Diese Branchenregeln sollen dem Unternehmer einen Überblick über alle relevanten Vorschriften und Regeln bieten und damit zu einer höheren Anwenderfreundlichkeit führen.

Im Kontext der Abfallwirtschaft wurden im Oktober 2016die DGUV Regeln 114-601 "Branche Abfallwirtschaft Teil I: Abfallsammlung" und 114-602 "Branche Abfallwirtschaft Teil II: Abfallbehandlung" in Kraft gesetzt. Damit liegen alle für eine moderne Präventionsarbeit in der Abfallwirtschaft maßgeblichen Informationen in Form von Branchenregeln vor. 

Durch die Inkraftsetzung der Branchenregeln wurde die (veraltete) Unfallverhütungsvorschrift „Müllbeseitigung“ überflüssig. Die Vertreterversammlung der Unfallkasse Hessen hat daher in Ihrer Sitzung vom 29. Mai 2017 beschlossen, die DGUV-Vorschrift 44 „Müllbeseitigung“ zum 1. Juli 2017 außer Kraft zu setzen.

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hat die Außerkraftsetzung der DGUV-Vorschrift 44 "Müllbeseitigung" mit Schreiben vom September 2017 – Aktenzeichen: III4A-53 a 0600-0002/2008/004 – genehmigt (§ 15 Absatz 4 Satz 3 SGB VII).

Weitere News

Jetzt bewerben:

Jobs bei der UKH: Aktuelle Stellenausschreibung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für die Hauptabteilung Widerspruch, Klage und Regress einen bzw. eine Mitarbeiter*in als Assistenz für den Bereich der zivil- und sozialgerichtlichen Klageverfahren in Teilzeit (50 %). Zur Stellenanzeige …

 

 

Hessische Innenminister Peter Beuth hat Bernd Fuhrländer mit dem Silbernen Brandschutzverdienstzeichen am Bande ausgezeichnet.

Bernd Fuhrländer mit Silbernem Brandschutzverdienstzeichen ausgezeichnet:

"Empathie und Herz für die Feuerwehrangehörigen"

Wiesbaden/Frankfurt. Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat Bernd Fuhrländer mit dem Silbernen Brandschutzverdienstzeichen am Bande ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhält der Geschäftsführer der Unfallkasse Hessen für sein persönliches Engagement im Bereich der gesetzlichen Absicherung für Ehrenamtler bei den Freiwilligen Feuerwehren in Hessen. Zur Pressemitteilung …

Titel "Magazin für pflegende Angehörige", Ausgabe 2 2017

INFO-BRIEF:

"Zu Hause pflegen – gesund bleiben"

Der Info-Brief für pflegende Angehörige ist neu erschienen. Themen sind u. a. "Tipps für trübe Tage – Mit Bewegung gegen den Novemberblues", "Was den Alltag leichter macht – Esshilfen", "Pausen und Auszeiten müssen sein!", "Nachtpflege – eine weithin unbekannte Option". Zum Infobrief …

Bild zu den News, Sicherheit in der dunklen Jahreszeit. Das Bild zeigt den Unterschied im Dunklen, zwischen Kleidung mit Reflexmaterial, und ohne.

SICHERHEIT IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

Kinderkleidung: Reflexmaterial in Herbst und Winter besonders wichtig!

Kinder müssen auch bei schlechter Sicht und in der Dunkelheit auf dem Schulweg gut sichtbar sein. Ihre Eltern sollten deshalb darauf achten, dass vor allem Jacke und Hose der Kinder sowie der Ranzen großzügig mit Reflexmaterial ausgestattet sind. Zur Pressemeldung …