Treffer 21 bis 26 von 26
Ein spielendes Mädchen stranguliert sich mit einen Schlüsselband auf einem Spielgerät.

Informationen für Erzieher/innen, Lehrkräfte und Eltern:

Gefahren auf dem Spielplatz durch Fahrradhelme und Schlüsselbänder!

Endlich scheint die Sonne und unsere Kinder wollen und müssen nach dem Winter unbedingt nach draußen, zum Spielen und Toben! Aber es drohen Gefahren, wo Eltern sie nicht vermuten: auf dem Spielplatz. In Deutschland verunglücken immer wieder Kinder auf Spielplätzen, weil sie mit den Kordeln ihrer Jacken oder dem Gurt des eigenen Fahrradhelms an Spielgeräten hängenbleiben. Die Unfallkasse Hessen warnt deshalb "Helm ab auf dem Spielplatz – Weg mit Schlüsselbändern, Kordeln und Schnüren an Kinderkleidung!". Zum Flyer ...

Putzfrau mit Kehrblech

Bleib sauber:

Unfallschutz für private Haushaltshilfen

Jeder "private" Arbeitgeber ist nach dem Sozialgesetzbuch verpflichtet, für den Versicherungsschutz seines Hauspersonals zu sorgen und alle Beschäftigten ordnungsgemäß anzumelden. Für den Unfallschutz zahlen allein die "privaten Arbeitgeber", da die Unfallkasse die Haftung des Arbeitgebers nach einem Arbeits- oder Wegeunfall übernimmt und für sämtliche Kosten aufkommt. Der Beitrag beträgt 30 Euro im Jahr. Wie und bei wem das Hauspersonal angemeldet werden muss, lesen Sie hier …

Molli und Walli Vorschaltseite für Kitas, Eltern und Kinder

Immer sicher unterwegs:

NEU: Infos für Kitas und Eltern auf www.molli-und-walli.de

Die Unfallkasse Hessen unterstützt Kitas und Eltern aktiv dabei, die Kinder auf den bevorstehenden Schulweg vorzubereiten. Alle wichtigen Informationen rund um das Thema Schulwegsicherung und Verkehrsbildung im Kita- und Vorschulbereich finden Sie jetzt auch online und zum Download: Methoden der Wissensvermittlung, Muster-Projektplan für Kitas, Spiele, Übungen und Vieles mehr. Zum Portal ...

Winterdienstfahrzeug wird mit  Streugut befüllt

Neues Seminar für Führungskräfte, Verantwortliche, Personal- und Betriebsräte bei kommunalen Bauhöfen

Seminar: Psychische Belastung und Beanspruchung auf dem Bauhof

Wann: 18. bis 19. Mai 2015
Wo: Wilhelm-Kempf-Haus, Wiesbaden-Naurod
Leitung: Markus Kaiser, Aufsichtsperson
Anmeldung bei: Eija Virolainen (069 29972-228)

Fotocollage, Bild links: Schulkind beim überqueren einer Straße zwischen zwei parkenden Autos. Bild rechts: Verkehrsschild Unfallschwerpunkt

Wettbewerb "Unterwegs – aber sicher!"

Gute Ideen für betriebliche Verkehrssicherheit gesucht

"Unterwegs – aber sicher!" – Der Wettbewerb für betriebliche Verkehrssicherheit geht in die zweite Runde. Gesucht werden innovative Lösungen, die das Unfallrisiko auf Arbeits- und Schulwegen oder beim innerbetrieblichen Transport und Verkehr senken. Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen können sich mit ihren Projekten ab sofort unter www.vdsi.de/unterwegs-aber-sicher bewerben. Anmeldeschluss ist der 15. Juli 2015.

Jugendliche mit einem Gipsarm.

Medizinische Versorgung nach einem Schulunfall im Ausland:

"Hals- und Beinbruch" – bitte nicht!

Klassenreisen führen heutzutage häufig ins Ausland. Gerade jetzt in den Wintermonaten heißt es: Zeit der Skifreizeiten! Die Lieblingsreiseziele sind die angrenzenden südlichen Nachbarländer Deutschlands. Dort ist die Krankenversorgung aber in der Regel anders organisiert als bei uns. Deshalb haben wir für Sie einige wichtige Tipps und Informationen zusammengetragen. Mehr …

Treffer 21 bis 26 von 26