Treffer 1 bis 10 von 32
social distancing

Überarbeitete Handreichung für Organisator*innen von Gremien und Ausschüssen

Gremiensitzungen und Ausschüsse infektionssicher planen und durchführen

Wer Gremien und Ausschüsse verantwortlich organisiert, findet in dieser Handreichung Möglichkeiten, diese infektionssicher zu planen und durchzuführen. Diese Handlungshilfe wurde an die aktuelle Situation und geltende Regeln angepasst und überarbeitet. Die Handreichung finden Sie hier oder auf ukh.de über Webcode U285, Merkblatt "Gremiensitzungen unter Covid-19 infektionssicher gestalten". Stand: Juli 2021

Bild: © Adobe Stock, robin_ph

 

 

Wichtige Info für Helfer*innen

Einsatz im Hochwassergebiet

Wer als Mitglied bei einem Hilfsleistungsunternehmen in Hessen wegen der aktuellen Hochwasserlage in Rheinland-Pfalz oder Nordrhein-Westfalen im Einsatz ist, ist dabei über die Unfallkasse Hessen unfallversichert (Freiwillige Feuerwehren, Beschäftigte und Ehrenamtliche des Arbeiter-Samariter-Bundes, der Johanniter Unfallhilfe e. V., der Malteser Hilfsdienst gGmbH sowie deren medizinischen Dienste als auch die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft e. V.). Helfer*innen, die nicht über ein Hilfeleistungsunternehmen organisiert sind, stehen auch unter gesetzlichem Unfallversicherungsschutz, allerdings bei der jeweils zuständigen Unfallkasse in Rheinland-Pfalz oder Nordrhein-Westfalen. Wir helfen Ihnen unter beratung[at]ukh.de oder 069 29972-440 gerne weiter.

SiBe-Report 3/2021

Informationen für Sicherheitsbeauftragte

Unser SiBe-Report informiert Sie über wissenswerte Neuigkeiten aus der Welt rund um Sicherheit und Gesundheitsschutz. Heute können Sie in die Tiefen der Unfallforschung eintauchen. Weiter haben wir viele Tipps zu Beinahe-Unfällen und wie Sie damit umgehen, zusammengestellt.
Zum SiBe-Report 3/2021

Jetzt bewerben:

Studium bei der Unfallkasse Hessen

Wir suchen zum 01.09.2022 Studierende für den Studiengang Bachelor of Arts Sozialversicherung (Unfallversicherung). Zur Stellenausschreibung …

Lust auf eine neue berufliche Herausforderung?

Jobs bei der Unfallkasse Hessen

Zur Verstärkung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt motivierte Mitarbeiter*innen

Zu den Stellenausschreibungen …

INFORMATIONEN ZUM ARBEITS- UND GESUNDHEITSSCHUTZ

UKH Newsletter erschienen

Unser Newsletter informiert Sie über wissenswerte Neuigkeiten aus der Welt rund um Sicherheit und Gesundheitsschutz – diesmal ganz aktuell über die neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel, die jetzt neu verabschiedet wurde. Weiterhin haben wir kurze und knackige Online-Coachings für Sicherheitsbeauftragte im Programm. Klicken Sie einfach rein!

Eltern, die ihre Kinder pflegen

Neue Ausgabe des Magazins "Pflege daheim" erschienen

Von den rund 4,1 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland sind rund 160.000 minderjährig. In der neuen Ausgabe des Magazins "Pflege daheim" schildern Eltern, wie sie den Alltag mit pflegebedürftigen Kindern und Jugendlichen bewältigen. Weitere Themen von "Pflege daheim":

  • Die richtige Gabe von Medikamenten – eine anspruchsvolle Aufgabe für pflegende Angehörige
  • Tricks für einen guten Schlaf – auf dem "Grübelstuhl" zur Ruhe kommen
  • Fit bleiben trotz Pflege – pflegende Angehörige schildern, was sie für ihre Gesundheit tun. Zum Magazin …

Bundesrat verabschiedet neue BK-Liste

Passivrauch und Hüftarthrose neue Berufskrankheiten

Der Bundesrat hat am 25.06.2021 einer Änderung der Berufskrankheiten-Verordnung (BKV) zugestimmt. Damit werden Hüftgelenksarthrose durch Heben und Tragen schwerer Lasten sowie Lungenkrebs durch Passivrauchen als neue Krankheiten in die Berufskrankheitenliste aufgenommen.

Gesetzesänderung tritt in Kraft

Erweiterter Versicherungsschutz im Homeoffice

Mit dem Inkrafttreten des Betriebsrätemodernisierungsgesetzes gilt jetzt ein erweiterter Unfallversicherungsschutz für Beschäftigte, die mobil arbeiten. Bislang galt bereits: Beschäftigte stehen bei mobiler Arbeit– zum Beispiel im Homeoffice – unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Versichert waren neben der eigentlichen Arbeitstätigkeit auch sogenannte Betriebswege wie der Weg zum Drucker in einem anderen Raum.

Fortbildungen bei der UKH jetzt auch online

Online-Coaching für Sicherheitsbeauftragte

Die Ansprüche an Sicherheitsbeauftragte verändern sich mit der Arbeitswelt. Damit die Ehrenamtlichen durch Weiterbildung up-to-date bleiben, stellt die UKH ein ergänzendes Online-Angebot zur Verfügung. Kurz und knackig werden in 90-minütigen Online-Coachings Arbeitsschutzschwerpunkte wie Ordnung und Sicherheit, Gefahrstoffe und auch die Sicherung von Verkehrswegen thematisiert.

Treffer 1 bis 10 von 32