Treffer 21 bis 30 von 207
Seminar

Freie Seminarplätze:

Psychologische Deeskalation, gelassen und sicher umgehen mit schwierigen Kunden

Lernen Sie sicher mit schwierigen und aggressiven Kund*innen umzugehen. Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen Kommunikations- und psychologische Deeskalationstechniken sowie Techniken zur Entspannung und Reduktion des Stressempfindens. Das Seminar ist besonders für Führungskräfte in Sozial- und Jugendämtern, bei der Ordnungspolizei usw. oder Arbeitsschutzkoordninator*innen geeignet, deren Beschäftigte häufig Umgang mit schwierigen und aggressiven Kund*innen haben. Hier anmelden …

Schriftenreihe 5: Sicherheit und Gesundheit

Neu: Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit – aktualisierte Auflage

Grundlagen und Grundwissen – ein Handbuch für die Praxis

Das bewährte Beiheft für die UKH Seminare wurde überarbeitet und aktualisiert. Führungskräfte, Sicherheitsbeauftragte, Personalvertretungen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie Betriebsärzt*innen erhalten damit ein Basiswissen zur Gesundheit bei der Arbeit aus den Bereichen Technik, Biologie, Chemie, Physik, Pädagogik und Psychologie. Zur Schriftenreihe …

Seminar

ES SIND NOCH PLÄTZE FREI:

Qualifizierungsangebot: Veranstaltungstechnik Bürgerhäuser und Theater

Zielgruppen: Verantwortliche (w/m), Fachberater (w/m), Meister (w/m), Fachkräfte für Arbeitssicherheit (w/m), Führungskräfte (w/m), Tätigkeitsbeauftragte (w/m), Betriebsärzte (w/m), Sicherheitsbeauftragte (w/m), Personal- und Betriebsräte (w/m).

EU-Flagge

Europawahl am 26. Mai 2019

Bin ich als Wahlhelfer*in versichert?

Wer ehrenamtlich bei der Europawahl hilft, steht automatisch unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Der Versicherungsschutz gilt sowohl im Wahlbüro als auch auf den dazugehörigen Wegen. Im Falle eines Unfalls wenden Sie sich bitte an Ihre Kommune, für die Sie als Wahlhelfer*in ehrenamtlich tätig geworden sind. Diese erstellt die Unfallanzeige oder Sie wenden sich selbst direkt bei der UKH telefonisch 069 29972-440 oder per Mail ukh[at]ukh.de. Es ist nicht nötig, sich im Vorfeld bei der UKH anzumelden. Bild: @Adobe Stock

Titel Branchenregel 101-603 "Branche Abbruch- und Rückbau"

Neue Branchenregel "Abbruch und Rückbau" für mehr Handlungssicherheit

Arbeitsschutz bei kommunalen Abbruch- und Rückbauarbeiten

Werden in bzw. von hessischen Kommunen Gebäude abgerissen oder zurückgebaut, müssen Sicherheit und Gesundheit auch dabei an erster Stelle stehen. Die neue Branchenregel "Abbruch und Rückbau" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) ist eine praxisnahe Hilfe für verantwortliche Führungskräfte. Sie bietet einen umfassenden Überblick über relevante Arbeitsschutz-Bestimmungen, Gefährdungen und Maßnahmen zur Unfallverhütung (oder Prävention) – kurzum, ein gelungenes Handwerkszeug, das die Handlungssicherheit der Verantwortlichen erhöht. Zur Branchenregel 101-603 "Branche Abbruch- und Rückbau"

Jetzt bewerben – Projekttag für 5.-7. Klassen zu gewinnen

"Schulsport für alle – auch mit Handicap? Kein Problem!"

Hessische Schulen, aufgepasst: Wir verlosen 5 spannende und emotionale Projekttage unter Ihren 5.-7. Klassen zum Thema "Inklusion im Schulsport". Wir gestalten und strukturieren den kompletten Projekttag mit authentischen Referenten (u. a. Paralympics-Goldmedaillen-Gewinnerin Kirsten Bruhn und Rollstuhlbasketball-Trainer Sebastian Arnold), dem Kino-Film "GOLD – Du kannst mehr als du denkst", Unterrichtsmaterial und einer Doppelstunde Rollstuhlbasketball. Die einzige Voraussetzung für die Bewerbung: Ihre Schule hat eine Sporthalle oder einen ebenen Schulhof.

Intensive Zusammenarbeit mit Unfallkasse und Polizei vereinbart

Jobcenter schult Sicherheitspaten

KREIS GROSS-GERAU – Die Themen Sicherheit am Arbeitsplatz und Gewaltprävention nehmen im Arbeitsalltag von Behörden zunehmend einen hohen Stellenwert ein, so auch für das Kommunale Jobcenter des Kreises Groß-Gerau. Das Jobcenter hat in Zusammenarbeit mit der Unfallkasse Hessen sowie der polizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südhessen ein Sicherheitskonzept entworfen.

Anleitung "Verhalten im Brandfall", Feuerlöscher und Rauchmelder

UKH-FACHVERANSTALTUNG:

Alarm! – Brand- und Notfallschutz in der Schule

Am 23. Mai 2019 veranstaltet die UKH im Haus am Dom in Frankfurt am Main eine Fachveranstaltung für Träger von Schulen, die mit der Planung, dem Bau oder der Sanierung/Instandhaltung beauftragt sind. Die Teilnahme steht auch freiberuflichen Architekt*innen, Ingenieur*innen sowie Bau- und Gebäudeplaner*innen offen, die für Träger von Bildungsstätten in Hessen tätig sind. Hier finden Sie weitere Informationen und die Online-Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 26. April 2019.

Haushaltshilfe

Erst anmelden, dann abstauben

Unfallschutz für private Haushaltshilfen

Alle "privaten Arbeitgeber*innen" sind nach dem Sozialgesetzbuch verpflichtet, für den Versicherungsschutz ihrer Haushaltshilfen zu sorgen und sie somit ordnungsgemäß anzumelden. Für den Versicherungsschutz zahlen allein die "privaten Arbeitgeber*innen", da die Unfallkasse deren Haftung nach einem Unfall übernimmt und für sämtliche Kosten aufkommt. Der Beitrag zur Unfallversicherung beträgt 30 Euro im Jahr, hier geht's zur Anmeldung für Haushaltshilfen, die über 450 Euro im Monat verdienen. Für 450 Euro-Jobber*innen erfolgt die Anmeldung online über die Minijobzentrale.

Öffentliche Bekanntmachung

Neue Satzung der UKH

Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 tritt die neue Satzung der Unfallkasse Hessen in Kraft. Wir bitten unsere Mitgliedsbetriebe um Kenntnisnahme. Zur Satzung …

 

 

Treffer 21 bis 30 von 207