03.12.2018 - Jetzt bloß keinen Stress!

Sicher und entspannt durch die Feiertage

Frau im Weihnachtsstress stolpert mit Geschenken auf dem Arm.

Seit September sieht es in den Supermärkten schon nach Weihnachten aus. Trotzdem kommt Weihnachten für viele Menschen sehr plötzlich; kurz vor den Feiertagen wird es dann hektisch. Mit dem Druck, ein gelungenes Fest zu organisieren, steigt auch die Unfallgefahr.

Eine Checkliste bringt Struktur und Ruhe in die Planung; die Unfallkasse Hessen rät zum Beispiel:

Geschenke-Liste:
Wer bekommt was? Welches Familienmitglied kann sich um welche Geschenke kümmern?

Weihnachtspost:
Persönliche Grüße sind vielen Menschen auch in Zeiten von E-Mails und sozialen Netzwerken wichtig. Karten und Briefe können auch schon einige Wochen im Voraus geschrieben werden.

Essen und Trinken 1:
Welche Lebensmittel werden für die Feiertage benötigt? Welches Menü ist geplant? Gibt es vereinfachte Varianten?

Essen und Trinken 2:
Was lässt sich schon im Voraus einkaufen, zubereiten und einfrieren? Und wer kümmert sich darum?

Pflegende Angehörige können "Angebote zur Unterstützung im Alltag" nutzen
Für pflegende Angehörige wird die Zeit vor Weihnachten oft besonders knapp. Eine willkommene Entlastung sind Betreuungsdienste. Dort arbeiten geschulte Ehrenamtliche und professionelle Pfleger. Sie beschäftigen zum Beispiel den Pflegebedürftigen zeitweise im häuslichen Umfeld, oder übernehmen Fahr- und Begleitdienste und andere Tätigkeiten, die Angehörige entlasten. Die Kosten für "Angebote zur Unterstützung im Alltag" können bei vorhandenem Pflegegrad mit der Pflegekasse abgerechnet werden ("Entlastungsbetrag"). Details sollten unbedingt vorher mit der zuständigen Pflegekasse abgestimmt werden.

Bild: ©Adobe Stock, K.- P. Adler

Weitere News

Kostümierte Frau

"Helau" heißt es bald in vielen Betrieben

Versicherungsschutz bei Faschingsfeiern?!

Die gute Nachricht: eine Faschingsfeier mit Kolleg*innen ist grundsätzlich dann unfallversichert, wenn es sich um eine offizielle betriebliche Feier handelt – auch wenn nicht die ganze Belegschaft, sondern nur eine einzelne Abteilung feiert. Für eine unbeschwerte Feier müssen Sie allerdings diese Voraussetzungen beachten:

Haushaltshilfe

Erst anmelden, dann abstauben

Unfallschutz für private Haushaltshilfen

Alle "privaten Arbeitgeber*innen" sind nach dem Sozialgesetzbuch verpflichtet, für den Versicherungsschutz ihrer Haushaltshilfen zu sorgen und sie somit ordnungsgemäß anzumelden. Für den Versicherungsschutz zahlen allein die "privaten Arbeitgeber*innen", da die Unfallkasse deren Haftung nach einem Unfall übernimmt und für sämtliche Kosten aufkommt. Der Beitrag zur Unfallversicherung beträgt 30 Euro im Jahr, hier geht's zur Anmeldung für Haushaltshilfen, die über 450 Euro im Monat verdienen. Für 450 Euro-Jobber*innen erfolgt die Anmeldung online über die Minijobzentrale.

Logo Molli und Walli

FÜR KITAS:

Immer sicher unterwegs – Schulwegtrainings 2019

Die UKH unterstützt Sie aktiv dabei, die Kinder auf den bevorstehenden Schulweg vorzubereiten. Machen Sie mit bei "Immer sicher unterwegs"! Höhepunkt und Abschluss der vorschulischen Verkehrsbildung in der Kita ist der Schulwegpass, den die Kinder nach einer erfolgreichen Prüfung durch die örtlichen Verkehrswachten überreicht bekommen. Online-Anmeldung ab 14. Januar bis 15. März 2019 unter www.molli-und-walli.de/anmeldung. Weitere Infos ...

Öffentliche Bekanntmachung

Neue Satzung der UKH

Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 tritt die neue Satzung der Unfallkasse Hessen in Kraft. Wir bitten unsere Mitgliedsbetriebe um Kenntnisnahme. Zur Satzung …