03.12.2018 - Jetzt bloß keinen Stress!

Sicher und entspannt durch die Feiertage

Frau im Weihnachtsstress stolpert mit Geschenken auf dem Arm.

Seit September sieht es in den Supermärkten schon nach Weihnachten aus. Trotzdem kommt Weihnachten für viele Menschen sehr plötzlich; kurz vor den Feiertagen wird es dann hektisch. Mit dem Druck, ein gelungenes Fest zu organisieren, steigt auch die Unfallgefahr.

Eine Checkliste bringt Struktur und Ruhe in die Planung; die Unfallkasse Hessen rät zum Beispiel:

Geschenke-Liste:
Wer bekommt was? Welches Familienmitglied kann sich um welche Geschenke kümmern?

Weihnachtspost:
Persönliche Grüße sind vielen Menschen auch in Zeiten von E-Mails und sozialen Netzwerken wichtig. Karten und Briefe können auch schon einige Wochen im Voraus geschrieben werden.

Essen und Trinken 1:
Welche Lebensmittel werden für die Feiertage benötigt? Welches Menü ist geplant? Gibt es vereinfachte Varianten?

Essen und Trinken 2:
Was lässt sich schon im Voraus einkaufen, zubereiten und einfrieren? Und wer kümmert sich darum?

Pflegende Angehörige können "Angebote zur Unterstützung im Alltag" nutzen
Für pflegende Angehörige wird die Zeit vor Weihnachten oft besonders knapp. Eine willkommene Entlastung sind Betreuungsdienste. Dort arbeiten geschulte Ehrenamtliche und professionelle Pfleger. Sie beschäftigen zum Beispiel den Pflegebedürftigen zeitweise im häuslichen Umfeld, oder übernehmen Fahr- und Begleitdienste und andere Tätigkeiten, die Angehörige entlasten. Die Kosten für "Angebote zur Unterstützung im Alltag" können bei vorhandenem Pflegegrad mit der Pflegekasse abgerechnet werden ("Entlastungsbetrag"). Details sollten unbedingt vorher mit der zuständigen Pflegekasse abgestimmt werden.

Bild: ©Adobe Stock, K.- P. Adler

Weitere News

geballte Faust

Noch Plätze frei: Gewalt in kommunalen Einrichtungen – ein ganzheitlicher Ansatz

Seminar: Mitarbeiter*innen vor Gewalt schützen

Termin: 19. bis 21. August 2019 in Herborn – Das dreitägige Seminar nähert sich dem Thema umfassend. Ursachen, Formen und Folgen von Gewalt in kommunalen Einrichtungen mit Kund*innenkontakt sind vielseitig. Zum besseren Verstehen ist es wichtig, die wechselseitigen Beeinflussungen von eigener Person, Arbeitsplatz, Kolleg*innen sowie Kund*innen und Bürger*innen im Blick zu haben. Wir beschäftigen uns mit den Bausteinen eines ganzheitlichen Sicherheitskonzepts. Angesprochen sind Führungskräfte, interne Sicherheitsfachkräfte, Koordinatoren und Personalräte, die innerbetriebliche Umsetzungsstrategien anstoßen und vorantreiben können.© Adobe Stock, Zhang Rong. Hier anmelden …

Weiterführende Informationen …

Jugendliche mit Buch

Auf der sicheren Seite

Unfallschutz für Ferienjobber

Zum Start der Sommerferien beginnt auch die Saison der Aushilfen und Ferienjobber. Und auch diese "Zeitarbeiter*innen" sind bei uns versichert: Die UKH ist für alle Aushilfen und Ferienjobber in Einrichtungen und Betrieben der öffentlichen Hand in Hessen zuständig. Für Arbeitgeber besonders praktisch: Der Versicherungsschutz besteht automatisch ab dem ersten Tag der betrieblichen Tätigkeit und auf allen erforderlichen Wegen von und zur Firma. Und das alles ohne Anmeldung oder zusätzliche Mitgliedsbeiträge. © Adobe Stock, BillionPhotos.com

Titelbild inform – Das Magazin für Sicherheit und Gesundheit. Heft 2 Juni 2019

inform online

Das Neueste zu Sicherheit und Gesundheit

News, Reportagen, wichtige Informationen für Führungskräfte oder Sicherheitsbeauftragte vor allen anderen lesen: Abonnieren Sie den RSS-Feed auf inform-online.ukh.de!

DGUV Branchenregel 108-602: Schrotthandel

Vision Zero: Sicheres Arbeiten im Schrotthandel

Neue Branchenregel der DGUV bietet praxiserprobten Leitfaden

Die neue DGUV Regel 108-602 "Branche Schrotthandel" beschreibt Gefährdungen, einzuleitende Maßnahmen, rechtliche Grundlagen und gibt weitere Informationen zum sicheren Arbeiten beim Schrotthandel. Sie eignet sich wegen ihrer detaillierten Systematik besonders als Hilfestellung für die Erstellung der gesetzlich vorgeschriebenen Gefährdungsbeurteilung. Zur DGUV Branchenregel 108-602: Schrotthandel