09.08.2018 - "Silberhochzeit"

UKH und LVW feiern 25 Jahre Kooperation

Walli Wachsam und Molli auf dem Hessentag, Bild: ©UKH

Gemeinsam blicken UKH und die Landesverkehrswacht Hessen auf 25 Jahre Zusammenarbeit für Sicherheit und Gesundheit zurück. Im Jahr 2008 hatten Verantwortliche der UKH und LVW die zündende Idee für eine nachhaltige gemeinsame Verkehrssicherheitsarbeit für Vorschulkinder in hessischen Kindergärten und Kitas: Das Projekt "Immer sicher unterwegs mit Walli Wachsam" wurde geboren. Gemeinsam entwickelte man Schulungsmaterial und das Maskottchen der Kampagne – das kleine Nilpferd Walli Wachsam. Die Mitarbeiter*innen der Verkehrswachten sorgen seit 2009 hessenweit dafür, dass "Immer sicher unterwegs" ein Standardangebot in hessischen Kitas wurde. Inzwischen hat Walli Wachsam die aufgeweckte Molli an seiner Seite, die ebenfalls Kultstatus bei den Kindern genießt (www.molli-und-walli.de). Das Angebot ist für die Kitas kostenfrei.

Die Präventionskampagne, die 2009 mit 119 Kitas und 1.539 Kindern startete, erreichte im Jahr 2018 insgesamt 630 Kitas mit 12.721 geschulten Kindern – die Teilnahme ist Jahr für Jahr steigend. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen der Verkehrswachten haben alle Hände voll zu tun, um dieser Nachfrage nachzukommen. Und – die Aktion lohnt sich: Seit dem ersten Auftritt von Molli und Walli haben sich die Unfälle der Schulanfänger um 1/3 verringert. Damit zeigt es sich, dass die LVW und UKH hiermit den richtigen Ansatz gefunden, ein Erfolg für beide Institutionen und erst recht für die kleinen Verkehrsteilnehmer*innen.

2019 können UKH und LVW auf ein bereits zehn Jahre dauerndes Erfolgsprojekt zurückblicken – ein Jubiläum, das entsprechend gefeiert werden muss.

Weitere News

Neues Qualifizierungsangebot der UKH

Fachkraft für kommunales Gesundheitsmanagement

Schon 2018 startet der neue Zertifikatslehrgang zur Fachkraft für kommunales Gesundheitsmanagement. Er ist auf das kommunale Setting ausgerichtet und berücksichtigt besonders die Anforderungen im öffentlichen Dienst. Bild: ©Adobe Stock

Kleinkind im Planschbecken

UV-Schutz in Kita und Schule

Hautschutz ist (k)ein Kinderspiel

Auf Grund Ihrer häufigen Nachfragen in diesem Rekordsommer haben wir den Flyer zum Hautschutz bei Kindern neu aufgelegt. Er enthält wichtige Informationen zum richtigen Schutz vor krebserregender UV-Strahlung und ist neben Erzieher*innen und Lehrkräften ebenso für Eltern geeignet. Downloaden können Sie ihn hier. Bild: ©Adobe Stock

Erklärvideo der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV):

Arbeiten unter der Sonne

Sonne, Sonnenschein und gesunde Haut – das muss kein Widerspruch sein. Aber damit dies auch ein Leben lang gilt, sollte man einige Dinge beachten. Wann ist es besser, die direkte Sonneneinstrahlung zu meiden? Welche Schutzmaßnahmen gibt es? Welchen Lichtschutzfaktor sollte eine Sonnencreme mindestens haben? Diese und weitere Fragen zum Arbeiten unter der Sonne beantwortet das neue Erklärvideo der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Arbeit bei Feuer und Sommerhitze:

Wie können Feuerwehrleute Gesundheitsrisiken mindern?

Arbeiten in großer Hitze ist für Feuerwehrleute Teil ihres Alltags. Trotzdem birgt die aktuelle Sommerhitze auch für sie zusätzliche Gefahren. Ein körperlich anstrengender Einsatz in mehrlagiger Schutzkleidung treibt den Schweiß und führt schnell zu extremem Flüssigkeitsverlust. Wie kann man solchen Gesundheitsrisiken begegnen und den Hitzestress reduzieren? Die gesetzliche Unfallversicherung und der Deutsche Feuerwehrverband geben Hinweise, wie die Gesundheitsrisiken beim Feuerwehreinsatz in großer Hitze gemindert werden können.