30.09.2019 - Öffentliche Bekanntmachung

Unfallverhütungsvorschrift "Feuerwehren" (DGUV Vorschrift 49)

Die Vertreterversammlung der Unfallkasse Hessen hat in ihrer Sitzung am 29. Mai 2019 die neue Unfallverhütungsvorschrift "Feuerwehren" (DGUV Vorschrift 49) beschlossen.

Die Unfallverhütungsvorschrift "Feuerwehren" (DGUV Vorschrift 49) tritt am 1.10.2019 in Kraft. Gleichzeitig tritt die Unfallverhütungsvorschrift "Feuerwehren" (GUV-V C53) vom Mai 1989 in der Fassung von Januar 1997 außer Kraft. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hat die Unfallverhütungsvorschrift "Feuerwehren" (DGUV Vorschrift 49) mit Schreiben vom 10. September 2019 (Aktenzeichen III4.7-53a0600-0001/2008/005) genehmigt. Die beschlossene und genehmigte Unfallverhütungsvorschrift "Feuerwehren" (DGUV Vorschrift 49) wird hiermit gemäß § 34 Abs. 2 SGB IV öffentlich bekannt gemacht.

Frankfurt am Main, den 26.09.2019

Die Vorsitzende der Vertreterversammlung
Hildegard Schermuly

Download der UVV (DGUV Vorschrift 49, Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehren)

Hinweis: Der Landesfeuerwehrverband Hessen hat zu § 3 (Verantwortung) der Unfallverhütungsvorschrift "Feuerwehren" (DGUV Vorschrift 49) einen Erläuterungstext veröffentlicht.

Download: Hinweis des hessischen Landesfeuerwehrverbandes 

Die Unfallverhütungsvorschrift "Feuerwehren" (DGUV Vorschrift 49) wird auch im Mitteilungsblatt der Unfallkasse Hessen "inform" in der Ausgabe 4/2019 mit ausführlichen Erläuterungen veröffentlicht.

Weitere News

Logo Molli und Walli

FÜR KITAS:

Immer sicher unterwegs – Schulwegtrainings 2020

Die UKH unterstützt Sie aktiv dabei, die Kinder auf den bevorstehenden Schulweg vorzubereiten. Machen Sie mit bei "Immer sicher unterwegs"! Höhepunkt und Abschluss der vorschulischen Verkehrsbildung in der Kita ist der Schulwegpass, den die Kinder nach einer erfolgreichen Prüfung durch die örtlichen Verkehrswachten überreicht bekommen. Online-Anmeldung ab 13. Januar bis 13. März 2020 unter www.molli-und-walli.de/anmeldung. Weitere Infos ...

Titelbild inform – Das Magazin für Sicherheit und Gesundheit. Heft 4 Dezember 2019

inform online

Das Neueste zu Sicherheit und Gesundheit

News, Reportagen, wichtige Informationen für Führungskräfte oder Sicherheitsbeauftragte vor allen anderen lesen: Abonnieren Sie den RSS-Feed auf inform-online.ukh.de!

Leerer Bus – Busstreik

Busstreik in Hessen

Versicherungsschutz bei Fahrgemeinschaften?

Alle Kinder in Hessen sind auf dem Weg zur Schule und zurück gesetzlich unfallversichert, unabhängig wie sie dorthin gelangen. Das bedeutet, dass alle Kinder beim aktuellen Streik der Busfahrer*innen auch dann unfallversichert sind, wenn sie in Fahrgemeinschaften zur Schule gebracht oder abgeholt werden. Auch ein möglicher Umweg über die Kita hin zur Schule steht unter gesetzlichem Unfallschutz. Die Personen, die die Kinder im privaten PKW zur Schule/in die Kita bringen oder abholen, stehen nicht unter gesetzlichem Unfallversicherungsschutz. Diese Regelung gilt auch, wenn der Nahverkehr nicht bestreikt wird. Bild: © Adobe Stock, Kit Leong

Titel Magazin für pflegende Angehörige "Pflege daheim", Ausgabe 2/Winter 2019

Pflegende Angehörige – wie die Rückkehr in den Job gelingt:

Neue Ausgabe des Magazins "Pflege daheim" erschienen

Viele Berufstätige, die einen Angehörigen pflegen, wollen nach dieser Phase in den Beruf zurückkehren. Die Rahmenbedingungen dafür schafft das Pflege- bzw. Familienpflegezeitgesetz. Was das in der Praxis heißen kann, schildert Mia Grabau, Abteilungsleiterin einer Werbeagentur, in der neuen Ausgabe von "Pflege daheim". Außerdem erfahren Sie, dass Zimmerpflanzen sogar das Raumklima verbessern können und wie Sie Unterstützung bei einer Selbsthilfegruppe finden können. Zum Magazin