Aufgaben und Leistungen

Die Unfallkasse Hessen (UKH) berät ihre Mitgliedsunternehmen in allen Fragen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit. Die Präventionsexperten unterstützen Sie, um Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren mit allen geeigneten Mitteln zu verhüten. Wir sorgen auch für eine wirksame Erste Hilfe. Im Betrieb ist der Arbeitgeber dafür verantwortlich, die Erste-Hilfe-Maßnahmen umzusetzen (§§ 14, 21 und 23 SGB VII).

Die Aufgaben der Prävention:

Qualifizierung

Die Unfallkasse schult die für Sicherheit und Gesundheit verantwortlichen Beschäftigten in den Betrieben, Schulen und Kindertageseinrichtungen, damit diese ihren Arbeitgeber entsprechend unterstützen können. Unser gemeinsames Ziel ist die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten, aber auch die Reduzierung von Gesundheitsgefahren.

Wir bieten eine Vielzahl von Seminaren, Fachveranstaltungen und Workshops an, um Sie für diese verantwortungsvolle Aufgabe fit zu machen. Unsere Angebote dienen der Fortbildung und dem Erfahrungsaustausch. Für alle bei der UKH Versicherten sind die Seminare kostenfrei.

Außerdem führen wir in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) einen Fernlehrgang für unternehmenseigene Fachkräfte für Arbeitssicherheit durch.

Wenn Sie Interesse an Qualifizierungsmaßnahmen haben, die nicht in unserem Angebot enthalten sind, können Sie nach Absprache ggf. Angebote anderer Anbieter aus dem Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung nutzen. Sprechen Sie uns bitte an.

Die UKH übernimmt die Lehrgangsgebühren für Ersthelfer in ihren Mitgliedsbetrieben und in Schulen.

Hinweise zum Antrag und zu den Kontingenten erhalten Sie hier.