Rettungsdienste

Allgemeines

Mitarbeiter des Rettungsdienstes steigt aus dem Rettungswagen aus.

Die Beschäftigten und Ehrenamtlichen von Arbeiter-Samariter-Bund, Johanniter-Unfallhilfe e. V. Malteser Hilfsdienst gGmbH sowie deren Medizinische Dienste und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft e. V. sind in der Regel bei der Unfallkasse Hessen versichert.

Von den Hilfeleistungsunternehmen werden neben den Rettungseinsätzen und dem Katastrophenschutz unterschiedliche Aufgaben wahrgenommen. Die Beschäftigten und Ehrenamtlichen sind dabei vielfältigen gesundheitlichen Belastungen und Gefährdungen ausgesetzt. Hierzu gehören u. a. Infektionen, Aggression von Patienten, Umknicken, Absturz, elektrischer Strom, Chemikalien, Hitze, körperliche Überbeanspruchung oder psychische Belastungen bei Rettungseinsätzen.

Grundlegende fachspezifische Belange, die von bundesweitem Interesse sind, werden in der Sachgebiet "Gesundheitsdienst" und dem Fachausschuss Fachbereich "Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) diskutiert und Ergebnisse im Sinne einer bundeseinheitlichen Verfahrensweise veröffentlicht.

Seminarangebot

Hier finden Sie unser Seminarangebot zum Thema "Gesundheitsdienst".

Aktuelles

Die Unfallkasse Hessen beteiligt sich an der bundesweiten Präventionskampagne Haut. Ein Schwerpunkt ist die Prävention von Hauterkrankungen im Gesundheitsdienst. Weitere Informationen zur Präventionskampagne Haut finden Sie in einem Fachartikel in Inform 1/2007.

Druckschriften aus dem Regelwerk…

…Sicherheit & Gesundheitsschutz der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung. Link zum Gesamtverzeichnis und aktuelle Neuerungen …

Ausgewählte Unfallverhütungsvorschriften

Medien