Aktuelle Pressemitteilungen

Frankfurt, im April 2014

Denk an mich. Dein Rücken:
Lasten besser rollen statt tragen

Haltung bewahren! Dies gilt auch beim Einsatz von rollenden Hilfsmitteln wie Sackkarre, Handwagen, Griffroller und Co. Mit den wendigen Helfern fällt der Transport von mittelschweren Lasten deutlich leichter. Damit die Entlastung jedoch nicht zu einer Belastung wird, gibt die Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" Tipps zum sicheren Umgang mit rollenden Hilfsmitteln.

Frankfurt, im März 2014

"Mit Sicherheit – für einen gesunden Rücken"
Auszeichnungen für sieben hessische Unternehmen

Die Unfallkasse Hessen hat am 28. März 2014 zum vierten Mal Förderpreise an Mitgliedsunternehmen verliehen, die vorbildliche und nachhaltige Maßnahmen zur Rückengesundheit in ihrem Betrieb verwirklicht haben.

Frankfurt, im März 2014

Sicher arbeiten mit Nanomaterialien

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat heute ein Arbeitsschutz-Portal zu Nanomaterialien veröffentlicht. Das Portal "Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien" ist im Internet unter http://nano.dguv.de erreichbar. Es bietet aktuelle Informationen zur Arbeitssicherheit und neuartige, interaktive E-Learning Tools, die "Nanoramen".

Frankfurt, im März 2014

Mit Bewegung zur guten, gesunden Schule

Wie kann man ein Minitrampolin sicher im Sportunterricht einsetzen? Wie sieht ein gesundheitsförderndes Klassenzimmer aus? Was können Kita-Erzieherinnen am Arbeitsplatz für ihre Gesundheit tun?

Frankfurt, im März 2014

"Rock the Mob! Runter von der Couch, rein ins Leben"

Im Rahmen der Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" bieten fünf Unfallkassen gemeinsam einen Sport- und Bewegungswettbewerb für Jugendliche von 13 bis 16 Jahren an. Hintergrund: Schülerinnen und Schüler sollen zur gemeinsamen Bewegung im wirklichen Leben motiviert werden, statt zu viel Freizeit "auf der Couch" in der virtuellen Welt von Fernsehen oder Computer zu verbringen.

Frankfurt, im März 2014

2013 weniger tödliche Arbeits- und Schülerunfälle

Im Jahr 2013 sind weniger Menschen als im Vorjahr bei der Arbeit oder auf dem Weg dorthin tödlich verunglückt. Das geht aus einer vorläufigen Erhebung der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor, die ihr Verband, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) heute veröffentlicht hat.

Frankfurt, im März 2014

Frühjahrsputz: Jede Haushaltshilfe ist gesetzlich unfallversichert

Mit dem Beginn des Frühlings steht in vielen Haushalten der Frühjahrsputz an – Haus oder Wohnung werden so richtig auf Vordermann gebracht. Doch dazu hat nicht jeder die nötige Zeit, Kraft oder Lust.

Frankfurt, im März 2014

Denk an mich. Dein Rücken: Frauen geben in der Partnerschaft häufiger Gesundheitstipps als Männer

Frauen geben ihren Partnern häufiger Ratschläge zur Gesundheit als Männer. Das geht aus einer aktuellen Umfrage im Auftrag der Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" hervor.

Frankfurt, im Februar 2014

Wer Blut spendet, ist gesetzlich unfallversichert

Wer Blut spendet, tut Gutes für die Allgemeinheit. Deshalb stehen auch Blutspender unter dem besonderen Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung – ebenso wie Spender von Organen und Gewebe (Beispiele: Knochenmark, Niere, Haut). Für die Spender selbst ist dieser Versicherungsschutz beitragsfrei.

Frankfurt, im Januar 2014

Denk an mich. Dein Rücken:
Arbeitgeber müssen bei körperlich schwerer Arbeit Vorsorge anbieten

Konkret geht es um Tätigkeiten, die mit Gesundheitsgefährdungen für das Muskel-Skelett-System verbunden sein können. Hierzu zählen zum Beispiel das Heben und Tragen von Lasten, sich ständig wiederholende Bewegungsabläufe oder das Arbeiten in Zwangshaltungen. Informationen zur Prävention entsprechender Gesundheitsrisiken stellt die Kampagne unter www.deinruecken.de bereit.

Pressemitteilungen 101 bis 110 von 195