Häufige Fragen

Für Beschäftigte einer Fremdfirma gilt die Unfallverhütungsvorschrift des Unternehmens, für das sie tätig werden. Dadurch wird ein einheitliches Schutzniveau erzielt.