Letzte Änderung: 27. November 2022

Personenbezogene Datenverarbeitung gemäß DSGVO

Datenschutzhinweise zur Webseite

Ab 25.05.2018 gilt unmittelbar die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). In diesem Zusammenhang sind besondere Informationspflichten zu berücksichtigen (Art. 13, 14 DSGVO i. V. m. §§ 82, 82a SGB X).

Erklärung zum Datenschutz

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie darüber, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir in Bezug auf Ihren Besuch unserer Webseiten, Internet- und Extranet-Angebote erfassen und für welche Zwecke diese verarbeitet werden.

Die UKH nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich in der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), im Sozialgesetzbuch (SGB) und im Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG).

Soweit Ihre Daten im Rahmen des sozialrechtlichen Verwaltungsverfahrens nach dem Sozialgesetzbuch erhoben, verarbeitet oder genutzt werden, gelten zusätzlich die Bestimmungen des Sozialdatenschutzes. Die Datenschutzhinweise zur Verarbeitung von Sozialdaten sowie die Hinweise zu weiteren Verarbeitungen können Sie im Kasten weitere Inhalte anklicken.

Im Zuge der Weiterentwicklung dieser Internetseite (und unserer Serviceangebote) sowie der Implementierung neuer Technologien, können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich darüber von Zeit zu Zeit erneut zu informieren.

Datenschutzhinweise für Webseitennutzer*innen

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir in Bezug auf Ihren Besuch unserer Webseiten, Internet- und Extranet-Angebote erfassen und für welche Zwecke diese verarbeitet werden.

Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Webseite


Beim Aufruf unserer Webseiten

und unseren Extranetangeboten (Passwort ist erforderlich)

  • Versicherten-Portal
  • Mitgliederportal
  • Schulportal
  • Erste-Hilfe-Portal
  • Dienstunfall-Portal Beamte

erheben wir automatisiert die folgenden personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Diese Daten werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert.

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Name und URL der abgerufenen Seite
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

Die protokollierten Daten werden ausschließlich für Zwecke der Datensicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unseren Webserver verwendet (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Sie werden weder für die Erstellung von individuellen Anwenderprofilen verwendet noch an Dritte weitergegeben und werden nach spätestens 60 Tagen gelöscht.

Bitte berücksichtigen Sie auch die Hinweise zu Cookies und Analysewerkzeugen

Die UKH ist per E-Mail und Fax erreichbar. E-Mail und Fax sind für allgemeine Anfragen geeignet. Wenn Sie uns Daten, die Ihren Unfall oder Ihre Berufskrankheit betreffen, medizinische Unterlagen oder vertrauliche Informationen übersenden möchten, übersenden Sie uns diese Daten postalisch, nutzen Sie unseren Uploader der unser Versichertenportal (Einladung und Login erforderlich). Unverschlüsselte E-Mail- und unverschlüsselte Faxnachrichten sind für die Übermittlung von Sozial- und Gesundheitsdaten grundsätzlich nicht geeignet. Daten mit Bezug zu Ihrem Unfall /Ihrer Berufskrankheit übermitteln wir Ihnen nur postalisch, über das Versichertenportal oder per verschlüsselter E-Mail.

Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Webseite bieten wir verschiedene Serviceleistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Serviceleistungen nutzen.

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten zur Ausführung unserer Serviceleistungen externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Wir bedienen uns externer Dienstleister beispielsweise für den Newsletter. Mit Dienstleistern, die wir zur Verarbeitung Ihrer Daten nutzen, werden Auftragsverarbeitungen geschlossen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

1. Kontaktformular

Bei einer Kontaktaufnahme mit uns über das Kontaktformular werden die von Ihnen übermittelten Daten (Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Aktenzeichen) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Rechtgrundlage dafür ist Art. 6 Abs 1 S.1 lit a DSGVO. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten kann jederzeit für die Zukunft von Ihnen widerrufen werden. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, bzw. keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen mehr bestehen.

2. Weitere Formulare auf unserer Webseite

Wenn Sie weitere Formulare nutzen, werden die von Ihnen übermittelten Daten gespeichert, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit a DSGVO. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten kann jederzeit für die Zukunft von Ihnen widerrufen werden. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten werden gelöscht, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, bzw. keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist nicht mehr besteht.

3. Newsletter

Sofern Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen den von Ihnen ausgewählten Newsletter zu versenden. Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend. Um sicherzustellen, dass sich tatsächlich die Inhaberin/der Inhaber der E-Mail-Adresse für den Newsletter anmeldet, werden wir Ihnen nach Ihrer erstmaligen Newsletteranmeldung im Double-Opt-In-Verfahren eine Bestätigungs-E-Mail senden, in der wir um Bestätigung der Registrierung bitten. Rechtsgrundlage für die Protokollierung der Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des von Ihnen ausgewählten Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link erklären.

Die Informationen werden solange gespeichert, wie Sie den Newsletter abonniert haben. Nach einer Abmeldung werden Ihre Daten gelöscht.

Für den Versand des Newsletters bedienen wir uns eines Dienstleisters (Auftragsverarbeiters).

(5) Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters die Öffnungsraten der einzelnen Meldungen auswerten. Für diese Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sogenannte Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die auf unserer Webseite gespeichert sind. Für die Auswertungen verknüpfen wir die Daten und die Web-Beacons mit Ihrer E-Mail-Adresse und einer individuellen ID. Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, die IDs werden also nicht mit Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen. Die Informationen werden solange gespeichert, wie Sie den Newsletter abonniert haben. Nach einer Abmeldung speichern wir die bis dahin erhobenen pseudonymisierten Daten rein statistisch und anonym.

4. Medienbestellung

Die im Zusammenhang mit einer Bestellung von Medien erhobenen Daten (Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Lieferadresse, ggf. Titel und Unternehmen) verarbeiten wir auf Grundlage der Anbahnung und Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 S.1 1 lit. b DSGVO) sowie auf Basis Ihrer dabei erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S.1. lit. a DSGVO). Soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht, kann diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Ihre Daten werden zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Bestellung genutzt. Nach vollständiger Abwicklung der Bestellung werden die personenbezogenen Daten gelöscht, soweit dies mit gesetzlichen Aufbewahrungs- und Nachweispflichten vereinbar ist. Eine Offenlegung der Daten gegenüber Dritten findet nicht statt.

5. UKH Uploader für Kostenerstattung und Rechnungen

Die im Zusammenhang mit dem Upload von Kostenerstattungen und Rechnungen erhobenen Pflichtangaben (Anrede, Name, E-Mail-Adresse, Telefon), die freiwilligen Angaben (Titel, Aktenzeichen, versichertes Unternehmen; Mitteilung) verarbeiten wir auf Grund Ihrer Einwilligung (Art. 6 I S.1 lit a DSGVO). Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Diese Daten werden zur Bearbeitung Ihrer hochgeladenen Dokumente genutzt und nach vier Wochen automatisiert gelöscht.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer eingereichten Dokumente ist § 199 SGB VII, Abs. 1, Nr. 1, 2 und 4. Die Erklärung zur Verarbeitung Ihrer Sozialdaten finden Sie hier. Die Löschung der Unterlagen richtet sich nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

6. Seminaranmeldung

Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich für die Organisation und Durchführung der Seminare, der Seminarverwaltung und zur Qualitätssicherung verarbeitet. Ihre Angaben sind freiwillig. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 I.S.1 lit a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf Ihrer Einwilligung nur für die Zukunft und nicht für die Vergangenheit möglich ist. Die bis zu dem Zeitpunkt Ihres Widerrufs vorgenommene Datenverarbeitung bleibt rechtmäßig.

Weitere Datenschutzhinweise zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten bei der Seminaranmeldung über unsere Webseite finden Sie hier.

7. Bewerbungsverfahren

Die Datenschutzhinweise zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten im Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

1. Nutzung des Versichertenportals

Die Sicherheit Ihrer Daten und der Schutz Ihrer digitalen Persönlichkeit stehen bei der UKH an oberster Stelle. Die UKH erfragt nur die Daten von Ihnen, die für die Sachbearbeitung benötigt werden. Die gesamte Kommunikation läuft über verschlüsselte Verbindungen. Für Benutzeranmeldung und Datenerhaltung nutzt die UKH getrennte Systeme. Die Server stehen in unseren eigenen Rechenzentren in Hessen und Rheinland-Pfalz.

Die Nutzung des Portals erfolgt auf Einladung der UKH. Für die Anmeldung zu Ihrem Account benötigen Sie ein Passwort, das Aktenzeichen des Versicherungsfalls und das Geburtsdatum des oder der Versicherten. Die Nutzung ist freiwillig und erfolgt mit Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1, S.1 lit a DSGVO. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Nutzung des Portals können Sie jederzeit widersprechen, Ihr Account wird dann gelöscht.

Die Unterlagen und Dokumente, die Sie uns übersenden, werden entsprechend der Vorschriften des § 199 Abs. 1, Nr. 1, 2 und 4 SGB VII verarbeitet. Die Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Sozialdaten finden Sie hier. Die Löschung der Unterlagen und Dokumente richtet sich nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

2. Nutzung des Mitgliederportals, des Schulportals, des Erste-Hilfe-Portals und Dienstunfall-Portals für Beamte

Die Portale sind durch Benutzername/Passwort geschützt. Ihre Nutzung ist freiwillig und erfolgt mit Einwilligung nach Art. 6 Abs.1 S1.lit a DSGVO. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Die Unterlagen und Dokumente, die Sie uns übersenden, werden entsprechend der Vorschriften des § 199 SGB Abs. 1 SGB VII verarbeitet. Die Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Sozialdaten finden Sie hier. Die Löschung der Unterlagen und Dokumente richtet sich nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

Cookies setzen wir auf unserer Webseite grundsätzlich nur mit Ihre Einwilligung ein. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Dadurch fließen der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zu. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Ohne Ihre Einwilligung verwenden wir nur essentielle Cookies, d. h. technisch notwendige Cookies und solche, die den Zugriff auf Ihre Consent-Einstellungen ermöglichen. Die UKH bietet Ihnen im Rahmen eines Cookie Banners die Möglichkeit nach Ihren Vorgaben über das Setzen von Cookies im Bereich unseres Angebots zu entscheiden. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die dort getroffene Entscheidung zu ändern und Ihre Zustimmung nachträglich zu erteilen oder zu widerrufen.

Technisch notwendige Cookies werden durch Ihre Aktionen in Ihren Anfragen für unsere Dienste gesetzt. Beispiele für diese Aktionen sind die Anmeldung, das Ausfüllen von
Formularen oder das Festlegen Ihrer Datenschutzeinstellungen.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Webseite bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit
temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach jeweils einer definierten Zeit automatisch gelöscht

Sie können Ihren Browser so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Computer angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Webseite nutzen können.

Analysewerkzeug

Das von uns eingesetzte Analysewerkzeug wird auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a DSGVO nur dann eingesetzt, wenn Sie im Cookie Banner ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilt haben.

Wir verwenden die Open-Source-Software Matomo zur Analyse und statistischen Auswertung der Nutzung der Webseite. Die durch den Cookie erzeugten Informationen werden an unsere Server übertragen und in pseudonymen Nutzungsprofilen zusammengefasst. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Webseite auszuwerten und um eine bedarfsgerechte Gestaltung zu ermöglichen. Eine Weitergabe der Informationen an Dritte erfolgt nicht.

Diese Webseite verwendet Matomo mit der Erweiterung „AnonymizeIP“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine direkte Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Die mittels Matomo von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt.

Die Einwilligung in die Verwendung von Matomo können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Das Programm Matomo ist ein Open Source Projekt. Informationen zum Datenschutz erhalten Sie unter https://matomo.org/privacy-policy/

1. Einsatz des Vorlesediensts Readspeaker

(1) ReadSpeaker ist ein Vorleseservice für öffentliche Internetinhalte. Besucher*innen der Webseite können den Vorleseservice mit einem Klick auf die Funktion aktivieren. Wir generieren dann die Audiodateien in Echtzeit. D. h.: Klickt ein User auf der Internetseite auf „Vorlesen“, geht ein Aufruf an unseren Server, wir halten eine Verbindung über die IP zum User, uns wird der Text übergeben, wir generieren eine Audiodatei aus dem jeweiligen Text und senden diese im Streaming-Verfahren an den User zurück. Sobald die Auslieferung erfolgt ist, wird der ganze Vorgang komplett gelöscht und wir warten auf den nächsten Klick.

(2) Die IP-Adresse des Webseite-Besuchers wird im Cookie gespeichert, der Link zum Besucher/zur Besucherin wird jedoch nur für ReadSpeaker gespeichert, um die vom Benutzer gewählten Einstellungen beizubehalten (Hervorhebungseinstellung, Textgröße usw.). Es kann also keine Verbindung zwischen der IP-Adresse und der tatsächlichen Nutzung oder sogar Webbesuch-Details dieser individuellen Nutzung erfolgen. ReadSpeaker führt statistische Daten über die Verwendung der Sprachfunktion im Allgemeinen. Die statistischen Daten können jedoch nicht mit einzelnen Benutzer*innen oder der Verwendung verknüpft werden. In ReadSpeaker wird nur die Gesamtzahl der Sprachfunktionsaktivierungen pro Webseite gespeichert. Die IP-Adresse wird nach dem Umwandlungsprozess direkt wieder gelöscht.

2. Spotify

Unsere Webseite verwendet Plugins von „Spotify“ einer Audio-Streaming-Plattform, die von der Spotify AB, Birger Jarlsgatan 61, 113 56 Stockholm, Schweden betrieben wird. Eine Übersicht über die Spotify-Plugins finden Sie unter: developer.spotify.com Wir nutzen Spotify, indem wir einzelne Audiodateien, Alben oder Playlisten von der Plattform auf unserer Webseite als sogenannten iFrame einbetten (embedding), sodass sie direkt auf unserer Webseite als Stream abspielbar sind. Um den Stream abzuspielen, müssen Sie das Plugin durch klicken akzeptieren. Erst dann wird eine Verbindung zu den Spotify-Servern hergestellt und an Spotify übermittelt, welche Webseite Sie besucht haben. Dabei wird auch Ihre IP-Adresse an Spotify übertragen. Wenn Sie eine eingebettete Audiodatei, ein Album oder eine Playliste abspielen, wird auch diese Information an Spotify weitergegeben. Sofern Sie dabei als Spotify-Nutzer*in eingeloggt sind, ordnet Spotify diese Daten Ihrem Benutzerkonto zu. Wenn Sie nicht wünschen, dass Spotify den Besuch unserer Seiten Ihrem Spotify-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Spotify-Benutzerkonto aus. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Spotify finden sie unter www.spotify.com/de/legal/privacy-policy

Die Verarbeitung erfolgt, um abspielbare Audiodateien, Alben oder Playlisten von Spotify auf unserer Webseite einbinden zu können.

Die Verarbeitung ist zur Wahrung der überwiegenden berechtigten Interessen des Verantwortlichen erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Durch die Verwendung des Dienstes Spotify werden personenbezogenen Daten an das Unternehmen Spotify AB, Birger Jarlsgatan 61, 113 56 Stockholm, Schweden übermittelt. Spotify verarbeitet diese Daten auch auf Servern außerhalb der EU.

3. YouTube

Unsere Webseite verwendet Dienste von „YouTube“ einer Videoplattform, die von der YouTube LLC, 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA betrieben wird (nachfolgend „YouTube“ genannt). YouTube wird vertreten durch die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Wir nutzen YouTube, indem wir einzelne Videos von der Plattform auf unserer Webseite als sogenannten iFrame einbetten (embedding), sodass sie direkt auf unserer Webseite abspielbar sind. Die Videos sind in dem auf YouTube angebotenen „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h. es werden keine personenbezogenen Daten von Ihnen an Google übertragen, solange Sie die Videos nicht abspielen. Erst durch das Abspielen eines Videos erfolgt eine Datenübertragung an Google, auf die wir keinen Einfluss haben. Wenn Sie auf einer Unterseite unserer Webseite ein dort eingebettetes Video abspielen, wird an Google übermittelt, welche Unterseite Sie besucht und welches Video Sie sich angesehen haben. Ggf. wird auch Ihre IP-Adresse an Google übertragen. Sofern Sie dabei als YouTube- bzw. Google-Nutzer*in eingeloggt sind, ordnet Google diese Informationen Ihrem Benutzerkonto zu. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Werbezwecke, zur Marktforschung und/oder zur bedarfsgerechten Gestaltung der Google-Webseiten. Ihnen steht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile ein Widerspruchsrecht zu, für dessen Ausübung Sie sich direkt an Google wenden müssen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden sie unter www.google.com/intl/de-DE/policies/privacy/.

Die Verarbeitung erfolgt, um Ihnen Videos auf unserer Webseite anzeigen zu können.

Die Verarbeitung ist zur Wahrung der überwiegenden berechtigten Interessen des Verantwortlichen erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Durch die Einbindung von YouTube werden ggf. personenbezogenen Daten an YouTube LLC bzw. Google übermittelt. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA.

4. Vimeo

Unsere Webseite verwendet Dienste von „Vimeo“ einer Videoplattform, die von der Vimeo LCC, 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA betrieben wird (nachfolgend „Vimeo“ genannt). Wir nutzen Vimeo, indem wir einzelne Videos von der Plattform auf unserer Webseite als sogenannten iFrame einbetten (embedding), sodass sie direkt auf unserer Webseite abspielbar sind. Wenn Sie eine Unterseite unserer Webseite besuchen, auf der ein Video eingebettet ist, wird eine Verbindung zu den Vimeo-Servern hergestellt und dabei das Video innerhalb der Webseite dargestellt. Erst durch das Abspielen des Videos wird an Vimeo übermittelt, welche Webseite Sie besucht haben. Dabei wird auch Ihre IP-Adresse an Vimeo übertragen. Wenn Sie ein eingebettetes Video abspielen, wird auch diese Information an Vimeo weitergegeben. Sofern Sie dabei als Vimeo-Nutzer*in eingeloggt sind, ordnet Vimeo diese Daten Ihrem Benutzerkonto zu. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Vimeo finden Sie unter vimeo.com/privacy.

Die Verarbeitung erfolgt, um Ihnen Videos auf unserer Webseite anzeigen zu können.

Die Verarbeitung ist zur Wahrung der überwiegenden berechtigten Interessen des Verantwortlichen erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Durch die Einbindung von Vimeo-Videos werden ggf. personenbezogenen Daten an Vimeo LCC übermittelt. Vimeo verarbeitet Daten auch in den USA.

Auf der Website der UKH werden Posts oder Tweets aus sozialen Medien wie Facebook, Instagram oder Twitter eingeblendet.

Alle dargestellten Inhalte werden serverseitig über die Programmierschnittstellen der jeweiligen Anbieter abgerufen, lokal gespeichert und Webseitenbesucher*innen ausschließlich über die Webserver der Unfallkasse Hessen bereitgestellt.

Mit dem Aufruf unserer Website werden keine personenbezogenen Daten an die jeweiligen Betreiber der sozialen Netzwerke übermittelt.

Erst, wenn Sie die Buttons oder ein Bild des jeweiligen sozialen Netzwerks anklicken, werden Ihre personenbezogene Daten übermittelt.

Grundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Für die Netzwerke gelten deren Datenschutzrichtlinien. Sie sollten damit rechnen, dass soziale Netzwerke personenbezogene Daten bei Ihrem Besuch erheben, personenbezogene Daten in Drittländer übermitteln und Cookies auf Ihrem Endgerät setzen. Diese Cookies dienen Marktforschungs- und Werbezwecken und ermöglichen unter anderem eine Profilbildung sowie die Personalisierung von Werbung.

Soziale Netzwerke bieten teilweise auch ihren Mitgliedern die Möglichkeit, untereinander Nachrichten auszutauschen. Weder E-Mails noch Messenger-Dienste von sozialen Netzwerken sind sichere Übermittlungswege, um Versicherungsfälle zu besprechen oder personenbezogene Daten zu übermitteln. Wir können Ihnen bei Bedarf über soziale Netzwerke nur die Kontaktdaten von geeigneten Ansprechpartner*innen vermitteln. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Adressen der sozialen Netzwerke (zur Einsicht in die Datenschutzrichtlinien):

Durch das Page Controller Addendum verpflichtet sich Facebook Ireland, sämtlichen Pflichten aus der Datenschutzgrundverordnung nachzukommen, unter anderem dazu, Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu informieren, Ihre Anfragen im Hinblick auf Ihre Rechte als betroffene Person zu beantworten und die Sicherheit der Verarbeitung zu gewährleisten sowie bei Verletzungen des Datenschutzes, Aufsichtsbehörden bzw. betroffenen Personen zu informieren.

Machen Sie Ihre Rechte als betroffene Person gegenüber der Unfallkasse Hesse im Hinblick auf unsere Fanpage bei Facebook geltend, sind wir verpflichtet, Ihre Nachricht binnen sieben Tagen an Facebook weiterzuleiten. Wir empfehlen Ihnen daher, sich direkt an Facebook Ireland zu wenden.

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Sie haben das Recht:

1. gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfänger*innen, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

2. gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

3. gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

4. gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit

  • die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen
  • wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen
  • oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

5. gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

6. gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen, dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen, und

7. gemäß Art. 77 DSGVO sich bei dem Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit zu beschweren.

1. Verantwortliche Stelle

Unfallkasse Hessen
Leonardo-da-Vinci-Allee 20
60486 Frankfurt am Main
Telefon: 069 29972-440
Telefax: 069 29972-133
E-Mail: ukh[at]ukh.de

2. Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter

Unfallkasse Hessen
Leonardo-da-Vinci-Allee 20
60486 Frankfurt am Main
Telefon: 069 29972-440
E-Mail: Datenschutzbeauftragte[at]ukh.de

3. Der Hessische Datenschutzbeauftragte

Der hessische Datenschutzbeauftragte für
Datenschutz und Informationsfreiheit
Gustav-Stresemann-Ring 1
65021 Wiesbaden
Telefon: 0611-1408 0

Zum Seitenanfang navigieren