Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletterangebote der Unfallkasse Hessen

Abonnieren Sie den Newsletter der Unfallkasse Hessen für Ihren Arbeitsbereich. So sind Sie immer auf dem neusten Stand zu Sicherheits- und Gesundheitsthemen, Corona-Infos, neuen Veröffentlichungen, Änderungen der Rechtslage und freien Seminarplätzen.

Persönlichen Daten
Ich interessiere mich für Themen aus dem Bereich (Mehrfachauswahl möglich):*

Teilen Sie uns mit, was Sie sich von Ihrer Unfallkasse wünschen: Einen Podcast für Ihren Tätigkeitsbereich? Bestimmte Arbeitshilfen? Oder möchten Sie Teil des UKH Medien-Beirats werden und UKH Produkte für Ihren Arbeitsbereich mitentwickeln oder als erstes testen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Ihre Mitteilung an uns zur Newsletter-Anmeldung

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Absenden des Formulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Unfallkasse Hessen mir Neuigkeiten zum Thema Sicherheit und Gesundheit sowie Informationen zu Seminaren per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich gegenüber der Unfallkasse Hessen jederzeit durch Klicken auf den Abmeldebutton im Newsletter widerrufen.

* Pflichtfelder


Optimistisch bleiben in der Pflege

Neue Ausgabe des Magazins „Pflege daheim“ erschienen

In der neuen Ausgabe des Magazins „Pflege daheim“ berichten Claudia Burghardt und Mathias Kruse von ihrem Projekt, der Entwicklung eines geländegängigen Elektrorollstuhls.

Magazintitel Pflege daheim, Ausgabe 02/2021

Bild: © Aktion DAS SICHERE HAUS

Mathias Kruse ist nicht nur gelernter Karosserie- und Fahrzeugbauer, sondern sitzt auch seit drei Jahren im Rollstuhl.  Er ist an der seltenen Nervenkrankheit Amyotropher Lateralsklerose (ALS) erkrankt. Mathias Kruse gibt nicht auf, sein Projekt fordert ihn täglich und sorgt immer für neuen Gesprächsstoff mit seiner Lebensgefährtin Claudia Burghardt, die die Fortschritte des Rollstuhls aus ihrem Blickwinkel als Krankenschwester begutachtet.

Paare wie Claudia Burghardt und Mathias Kruse finden Positives in der häuslichen Pflege. Wie dies auch anderen pflegenden Angehörigen gelingen kann, erklärt Psychologin Gabriele Wilz in einem Interview mit dem Magazin. Weitere Themen sind „Pflege auf Distanz“ und "Ambulante Palliativdienste".

Zum Magazin