Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletterangebote der Unfallkasse Hessen

Abonnieren Sie den Newsletter der Unfallkasse Hessen für Ihren Arbeitsbereich. So sind Sie immer auf dem neusten Stand zu Sicherheits- und Gesundheitsthemen, Corona-Infos, neuen Veröffentlichungen, Änderungen der Rechtslage und freien Seminarplätzen.

Persönlichen Daten
Ich interessiere mich für Themen aus dem Bereich (Mehrfachauswahl möglich):*

Teilen Sie uns mit, was Sie sich von Ihrer Unfallkasse wünschen: Einen Podcast für Ihren Tätigkeitsbereich? Bestimmte Arbeitshilfen? Oder möchten Sie Teil des UKH Medien-Beirats werden und UKH Produkte für Ihren Arbeitsbereich mitentwickeln oder als erstes testen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Ihre Mitteilung an uns zur Newsletter-Anmeldung

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Absenden des Formulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Unfallkasse Hessen mir Neuigkeiten zum Thema Sicherheit und Gesundheit sowie Informationen zu Seminaren per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich gegenüber der Unfallkasse Hessen jederzeit durch Klicken auf den Abmeldebutton im Newsletter widerrufen.

* Pflichtfelder


FAQs der DGUV

Arbeiten Sie in einem Impfzentrum?

Großansicht: Ein Schild mit der Aufschrift "Impfzentrum Covid-19".

Bild: © studio v-zwoelf, Adobe Stock

Dort finden Sie zum Beispiel Antworten auf die Fragen "Wie soll das Personal unterwiesen werden?", "Wo muss desinfiziert werden?“ Ihre Frage ist nicht dabei? Dann schreiben Sie an presse[at]ukh.de oder wenden sich an die zuständige Aufsichtsperson für Ihre Kommune.

Wer in einem Impfzentrum arbeitet oder hilft, steht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Folgende Personengruppen sind bei der UKH versichert:

  • Beschäftigte der Kommunen und Landkreise
  • Beschäftigte und Ehrenamtliche der Hilfeleistungsunternehmen (Johanniter, Malteser, ASB, Feuerwehren, Katastrophenschutz)
  • Beschäftigte von Krankenhausträgern und Arztpraxen (sind über den Arbeitgeber entweder bei der UKH oder der BGW versichert)
  • niedergelassene Ärzte ehrenamtlich im Auftrag des Kreises oder der Kommune
  • ehrenamtlich Tätige im Auftrag des Kreises oder der Kommune

Für Fragen zum Versicherungsschutz wenden Sie sich gerne an unser Servicetelefon: 069 29972-440.