Wettbewerb der hessischen Kinderfeuerwehren

Feuervögel Berkach sahnen 1. Preis ab

Beim Wettbewerb der Kinderfeuerwehren belegten die Feuervögel Berkach der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Gerau den 1. Platz. Ihr Beitrag "Kinderfeuerwehr im Homeoffice" begeisterte die Jury.

Öffnet eine Lightbox: Feuerwehr-Jugendgruppe Feuervögel Berkach mit Bürgermeister

Die Gewinner*innen der Kinderfeuerwehr werden gerahmt von der Leitung der Kinderfeuerwehr Simone Kaiser und Paul Kumpf, Bürgermeister Erhard Walther, Wehrführer Christian Kaiser, stellvertretendem Wehrführer Sebastian Kumb, Stadtbrandinspektor Michael Scharper, Harald Popp und Karin Plehnert-Helmke vom Landesfeuerwehrverband, Heike Duffner, Kathrin Weis und Markus Mikulla von der UKH  Bild: © UKH

Für den Beitrag suchten die Kinder verschiedene Gefahrenstellen im eigenen Zuhause und markierten sie mit rot-weißem Flatterband: den Küchenherd, den Kaminholzofen, giftige Putzmittel, einen gefüllten Benzinkanister etc.

Warum hat dieser Beitrag der Jury besonders gut gefallen? Heike Duffner von der UKH: "Auch für Vereine wie die Kinderfeuerwehren war es schwierig, die Aktivitäten während der Corona-Situation aufrecht zu erhalten. Die Kinderfeuerwehr im Homeoffice ist deshalb eine kreative Idee, mit der Situation umzugehen. Dabei haben die Feuervögel gut dargestellt, dass nicht nur die offensichtliche Arbeit der Feuerwehr potentiell gefährlich sein kann, sondern auch im Haushalt oder "Homeoffice" Gefahren lauern können. Sie haben sich Gedanken gemacht, wie sie Unfälle im häuslichen Bereich vermeiden können. Denn statistisch passieren hier die meisten Unfälle. Alle Einsendungen waren toll, aber dieser hat uns besonders gut gefallen."

Alle Kinderfeuerwehren erhielten neben einer Urkunde einen Gutschein über 60 EUR von „Grisu hilft“. Darüber hinaus bekamen die ersten drei Plätze einen Pokal und eine pedalo® Teamspiel-Box für die Gruppenstunden.
Herzlichem Glückwunsch allen Teilnehmenden!