Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletterangebote der Unfallkasse Hessen

Abonnieren Sie den Newsletter der Unfallkasse Hessen für Ihren Arbeitsbereich. So sind Sie immer auf dem neusten Stand zu Sicherheits- und Gesundheitsthemen, Corona-Infos, neuen Veröffentlichungen, Änderungen der Rechtslage und freien Seminarplätzen.

Persönlichen Daten
Ich interessiere mich für Themen aus dem Bereich (Mehrfachauswahl möglich):*

Teilen Sie uns mit, was Sie sich von Ihrer Unfallkasse wünschen: Einen Podcast für Ihren Tätigkeitsbereich? Bestimmte Arbeitshilfen? Oder möchten Sie Teil des UKH Medien-Beirats werden und UKH Produkte für Ihren Arbeitsbereich mitentwickeln oder als erstes testen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Ihre Mitteilung an uns zur Newsletter-Anmeldung

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Absenden des Formulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Unfallkasse Hessen mir Neuigkeiten zum Thema Sicherheit und Gesundheit sowie Informationen zu Seminaren per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich gegenüber der Unfallkasse Hessen jederzeit durch Klicken auf den Abmeldebutton im Newsletter widerrufen.

* Pflichtfelder


Das UKH-Glossar

Hier finden Sie die Auflistung aller Glossar-Begriffe

Reha-Manager*innen
Reha-Manager*innen (früher Berufshelfer*innen) beraten Versicherte und Angehörige und betreuen nach einem Arbeits- bzw. Schulunfall, einem Wegeunfall oder einer Berufskrankheit das Heilverfahren aktiv. Sie unterstützen Verletze dabei, sich schnell medizinisch, beruflich und sozial zu rehabilitieren (wieder einzugliedern).
Rehabilitation
Rehabilitation bedeutet Wiederherstellung von Gesundheit und Arbeitskraft mit allen geeigneten Mitteln der medizinischen Versorgung und berufliche sowie soziale Eingliederung in die Gesellschaft.
Rente
Versicherte erhalten eine Rente, wenn ihre Erwerbsfähigkeit infolge des Versicherungsfalls länger als 26 Wochen gemindert ist und wenn die Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) mindestens 20 % beträgt. Die Rente schließt sich an das Verletztengeld an.
Rentenanpassung
Die Rentenanpassung erfolgt i. d. R. zum 01.07. eines Jahres.
Rentenausschuss
Die Unfallversicherungsträger können durch Satzungsbestimmung Entscheidungen über Renten, Rentenerhöhungen, Rentenherabsetzungen, Rentenentziehungen usw. besonderen Ausschüssen (z. B. Rentenausschuss) übertragen. Dieser setzt sich zu gleichen Teilen aus Versicherten -und Arbeitgebervertretern der Selbstverwaltung zusammen.